Holzheizung

Was spricht überhaupt für das Heizen mit Holz ?

Wenn man sich damit genauer beschäftigt eine Vielzahl von Punkten:

Holz ist der erste und älteste Brennstoff der Welt. Es ist ein krisensicherer Brennstoff, den es wahr-scheinlich auch dann noch geben wird, wenn alle anderen Energien (Öl, Gas, Uran) aufgebraucht sein werden bzw. nicht mehr verwendet werden.

Holz ist der einzige Brennstoff, der in gewissem Umfang sehr häufig in der näheren Umgebung erhältlich ist. Er lässt sich selbstständig zubereiten und macht damit unabhängig von externen Energielieferanten.

Holz besitzt keinen einheitlichen Heizwert, bedingt durch die Vielzahl unterschiedlicher Holzarten. In der Regel lässt sich aber sagen, daß ein Kubikmeter Holz (20% Restfeuchte) den gleichen Heizwert wie 200 Liter Heizöl oder 200 Kubikmeter Erdgas besitzt.

Die Verbrennungsrückstände, das heißt die reine Holzasche ist mit einer Vielzahl von Mineralstoffen versehen, unter anderem Phosphor, Natrium, Calcium und Magnesium. Reine Holzasche eignet sich daher als Gartendünger. Man kann in diesem Zusammenhang schon fast von einer Recyclebarkeit des Rohstoffes Holz sprechen.

Beim Thema Recyclebarkeit ist der Umweltschutzgedanke natürlich nicht weit. Holz ist einer der Schwefel ärmsten Brennstoffe überhaupt und erzeugt daher auch kaum Schwefeldioxyd, welcher mit hauptverantwortlich für den sauren Regen gemacht wird.

Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien



Partner